„Mit unseren Team BULLS Profis haben wir das WILD EDGE konstruiert und dabei deren Wunschliste abgearbeitet“, so Produktentwickler Daniel Plath. Herausgekommen ist eines der erfolgreichsten Race-Bikes der Welt. „Das WILD EDGE ist ein Teil unseres Erfolgs. Mit dem Bike gehen wir voll ans Limit und haben dabei noch richtig Spaß!“ bestätigt der fünfmalige Cape Epic Sieger Karl Platt. Aber auch hierzulande verspricht das WILD EDGE mit seinen erstklassigen Eigenschaften viel Fahrspaß.

Dafür sorgt der straffe 100 Millimeter Hinterbau. Durch die schmale Umlenkung können Industrielager verwenden werden, welche das Ansprechverhalten spürbar sensibler machen. „Der Hinterbau ist einfach geil! Er spricht super an und beim Antritt ist er stocksteif“ schwärmt Team BULLS Kapitän Karl Platt. Dieser bildet dabei den antriebsstarken Kern des Wild Edge und verkörpert damit den modernen Rahmenbau: Hinten kurz und vorne lang. Das führt zu einem agilen und laufruhigen Bike. „Vor allem bergab macht das Bike richtig Spaß. Dank des kurzen Hinterbaus fährt es verspielt von Kurve zu Kurve, was meinem Fahrstil sehr entgegenkommt. Gleichzeitig kann es auch sehr schnell und ist wegen des langen Reaches auf Highspeed Passagen super spurtreu. Damit wird es jedem Gelände gerecht - genau dass, was wir von einem Race-Fully erwarten.“ So Karl Platt weiter, der für die Entwicklung des WILD EDGE viele Testrunden auf den Prototypen gedreht hat. Aber das WILD EDGE zählt nicht nur zu Karls Lieblings-Bikes. Auch seine Teamkollegen Alban Lakata, Urs Huber und Simon Stiebjahn sind absolute WILD EDGE Fans und brettern mit ihren Bikes durch die Home-Trails in den Schweizer Alpen, dem Schwarzwald und dem Taunus.

So fühlt sich das WILD EDGE in jedem Terrain Pudelwohl und beeindruckt selbst noch die Profis, durch sein spürbar leichtes Handling im Trail.

Mehr Dampf geht nicht!

  

  

  

UNSERE Wild Edge MODELLE: