Project Zebra 2019 | Die 5. Etappe

Project Zebra

Die fünfte Etappe des ABSA Cape Epic führte die Fahrer über 100 Kilometer und 2850 Höhenmeter von Oak Valley nach Stellenbosch. Eine überaus anspruchsvolle und harte Etappe, die nicht umsonst den Namen "Queenstage" trägt. Ein schwerer Tag also für die Fahrer.

Urs Huber und Simon Stiebjahn vom Team BULLS Heroes kämpften sich nach Stürzen gemeinsam mit den BULLS Legends Karl Platt und Alban Lakata auf den Rängen 10 und 11 ins Ziel. Auf Rang 14 beendeten die BULLS Youngsters Martin Frey und Simon Schneller die fünfte Etappe. Zwei schwere Etappen bis zum Ende des Cape Epic in Val de Vie liegen noch vor den Fahrern.