Project Zebra 2019 | Die 3. Etappe

Project Zebra

3. Etappe - 2. Podium für Team BULLS

Urs Huber und Simon Stiebjahn lassen das Team BULLS mit dem 2. Podiumsplatz beim ABSA Cape Epic 2019 erneut jubeln.

Auf dem Plan stand eine Etappe von 107 Kilometern bei 2800 Höhenmetern. Die Fahrer absolvierten mit dem Groenlandberg zudem den längsten Anstieg beim Cape Epic. Als ob das Streckenprofil nicht schon schwer genug gewesen wäre, machten es durchwachsene Wetterverhältnisse für die Fahrer noch ein bisschen schwerer.

Am Fuße des Anstiegs zum Groenlandberg lagen drei Teams an der Spitze - darunter auch das Team BULLS Heroes um Urs Huber und Simon Stiebjahn. Am Ende erzielten die beiden einen starken zweiten Platz und konnten sich in der Gesamtwertung auf Platz 3 verbessern!

Karl Platt und Alban Lakata kamen auf Rang 10 ins Ziel, die BULLS Youngsters Martin Frey und Simon Schneller wurden 16. Die Bilanz des Team BULLS kann sich bislang sehen lassen. 

Morgen steht ein 43 Kilometer langes Zeitfahren auf dem Plan. Dann gilt es wieder vom ersten Meter an Vollgas zu geben!