Simon Stiebjahn holt sich zum zweiten Mal den DM-Titel im Sprint

Team BULLS

Simon Stiebjahn gewinnt in Bad Salzdetfurth den DM-Titel im Sprint zum zweiten Mal nach 2014 und rast im Cross-Country-Rennen zur Silbermedaille.

Nach einer doch eher etwas ernüchternden Transalp seiner Teamkollegen sorgte Simon Stiebjahn für eine großartigen Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft im Eliminator-Sprint. Dies war bereits sein zweiter Titel in dieser Disziplin nach 2014. BULLS Nachwuchsfahrer Niklas Schehl wurde im Finalrennen großartiger 4. und das sind seinem ersten Jahr in den U23. Es wäre sogar ein Platz auf dem Podest möglich gewesen.

Zwei Tage später bei der Cross Country Meisterschaft sorgte er wohl für die größte Überraschung und wurde Vizemeister hinter Manuel Fumic.

Niklas Schehl belegte in der U23 den 9. Platz.