07.10.2020 | BULLS News

E-Bike Highlights 2021

Die neuen SONIC Modelle

Mit der Sonic Modellreihe haben wir bereits im Modelljahr 2020 für Furore auf dem E-MTB Markt gesorgt. Dank moderner Geometrien, durchdachten Ausstattungspaketen und cleveren Features entstand ein attraktives Gesamtpaket. Zahlreiche Top Testergebnisse bei verschiedenen Medien stellten dies eindrucksvoll unter Beweis. Auch bei den Modellen bieten wir von Beginn an eine breite Vielfalt: Vom Hardtail über vielseitige Fullys bis hin zum 180 mm-Baller-Boliden ist alles dabei. Gemeinsam hatten alle Modelle jedoch den Antrieb aus dem Hause Bosch. Dies wird sich für die Saison 2021 ändern. Mit den unseren Sonic AM-SL und EN-SL Modellen gibt es nämlich prominenten Zuwachs – jetzt aber mit dem brandneuen Shimano EP8 Motor, was jedoch bei Weitem nicht die einzige Differenzieung im Vergleich zu den Bosch-Geschwistern ist.

Neuer Shimano EP8 Motor mit 85 Nm und geringem Gewicht

Mit dem EP8 präsentieren die Japaner den Nachfolger ihres bewährten und ausgesprochen beliebten E8000 Motors, der bereits 2016 in unseren E-MTBs verbaut wurde und bis in das aktuelle Modelljahr hinein ordentlich mit der teils deutlich neueren Konkurrenz mithalten konnte. Der neue EP8 Motor liegt mit 85 Nm maximalem Drehmoment gleichauf mit den Mitbewerbern von Bosch, Brose und Yamaha, ist dabei jedoch mit 2,6 kg klar leichter als die Top Modelle der Konkurrenz. Zudem verspricht Shimano eine deutlich geringere Geräuschkulisse sowie einen noch geringeren inneren Widerstand, was speziell beim Treten oberhalb der Abschaltgrenze bei 25 km/h spürbar ist.

Sonic AM-SL und EN-SL 2021 - Für jeden Einsatzzweck gewappnet

Analog zu den bislang bekannten Sonic AM und Sonic EN Modellen hören die Neulinge jetzt auf die Bezeichnung Sonic AM-SL und Sonic EN-SL – das S steht dabei schlicht für Shimano. Ebenso geben die Namen Auskunft über das Einsatzgebiet. Während das Sonic AM-SL mit seinen 140 mm Federweg eher für etwas gemäßigte Trail-Touren geeignet ist, darf das Sonic EN-SL mit 160 (vorn) bzw. 150 mm (hinten) Federweg durchaus auch mal ins schwere Gelände ausgeführt werden.

Das Sonic EVO AM-SL 2 kurz vorgestellt

Benchmark bei Performance und Gewicht

Gleich ist bei allen Sonic AM-SL und EN-SL Modellen das Rahmenmaterial: Hier setzen wir konsequent auf Carbon – das schlägt sich auch direkt beim Gewicht nieder – mit 20,3 kg in der mittleren Rahmengröße zählt das Sonic AM-SL 2 beispielsweise zu den leichtesten E-Fullys mit ausgewachsenem Mittelmotor. Das ist umso bemerkenswerter, da sämtliche Sonic AM-SL Bikes mit einem großen 750 Wh Akku ausgestattet sind, der im Unterrohr verbaut ist und sich wie auch schon bei den Sonic E-MTBs per 45° Entnahme bequem wechseln lässt.
Auch über die Akkuentnahme hinaus „erben“ unsere neuen Sonic E-MTBs mit Shimano EP8 einige Features ihrer Bosch-Geschwister. Da wäre beispielsweise das großzügig dimensionierte Steuerrohr, in dem ein Gabelschaft mit 1,8 Zoll Platz findet. Die Konstruktion bringt nicht nur Steifigkeitsvorteile, sondern trägt darüber hinaus zur harmonischen Optik bei.

Sonic AM-SL S - All-Mountain neu definiert

Das Sonic AM-SL ist unsere All-Mountain Variante der neuen Shimano E-MTBs. Mit 140mm Federweg vorn und hinten und 29er Laufrädern ist man topmodern aufgestellt und auch für etwas anspruchsvolleres Gelände gewappnet. Alle drei Ausstattungsvarianten haben zudem den leichten Carbon-Rahmen und den großen 750 Wh Akku gemein – natürlich neben dem EP8 Motor aus dem Hause Shimano.
Die Geometrie unserer neuen Sonics ist modern, aber dem Einsatzgebiet entsprechend nicht extrem. Fünf Rahmengrößen stehen dabei zur Auswahl.
Für knapp 5.000 Euro bringt das Einstiegsmodell AM-SL 1 Carbon bereits eine durchaus beachtliche Ausstattung mit RockShox Fahrwerk, 12-fach Antrieb und 4-Kolben Bremsen mit. Auf der anderen Seite des Spektrums liegt das AM-SL S, das mit RockShox Ultimate Fahrwerk, XTR Schaltgruppe Carbonrahmen und Carbonlaufrädern bei den Komponenten quasi keine Wünsche offenlässt. Genau dazwischen liegt das Sonic AM-SL 2 Carbon.

Sonic EN-SL - Darf es etwas mehr sein?

Wem die 140 mm Federweg nicht ausreichen, findet mit den Sonic EN-SL Modellen ebenfalls einen passenden Begleiter für regelmäßige Touren ins anspruchsvolle Gelände. Hier gibt es mit 150 mm Federweg im Heck und sogar 160 mm vorn spürbar mehr Reserven. Der leichte Carbonrahmen sorgt für ein geringes Gewicht und maximale Performance. Auch die Komponentenwahl ist dem Einsatzbereich entsprechend etwas robuster gewählt: Vor allem die deutlich griffigeren Reifen von Schwalbe und der Dämpfer mit Ausgleichsbehälter geben hier den Kurs vor.
Zwei Modellvarianten des Sonic EN-SL schicken wir für 2021 ins Rennen: Das Sonic EN-SL 2 und das Sonic EN-SL 1. Bei Ersterem erhält man für knapp 6.800 Euro neben einer RockShox Lyrik Ultimate Gabel auch eine komplette XT-Ausstattung, die Schaltung und Bremsen umfasst. Laufräder von DT Swiss runden das Gesamtpaket ab. Bei der günstigeren Variante kommt eine RockShox Lyric Selcet Gabel zum Einsatz – zudem gibt es einen 12-fach Schaltungsmix aus XT und Deore Teilen und auch Bremsen aus der Deore Gruppe – natürlich auch mit vier Kolben.

 

 

Ausgewählte E-Bike Highlights 2021

Weitere Produkte
Fachhändlersuche

UNSERE FACHHÄNDLER, IHRE ANSPRECHPARTNER VOR ORT

RAHMENGRÖßENBERATUNG

Die richtige Rahmengröße ist die Grundlage für Komfort, Leistungsfähigkeit und dauerhaften Fahrspaß

Über unsere Größenempfehlungen finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Faktoren und Maße, die Einfluss auf die Rahmengeometrie und am Ende auf die Sitzposition und das gesamte Fahrerlebnis haben. Die Angaben in der Tabelle sind Richtwerte. Je nach Körperbau kann die individuelle Rahmengröße abweichen. 

Choose your country or region.