text-webp
Cape_Epic_Stage_3_Urs_Huber_Wald.jpeg

Cape Epic: Stage 3

Mit 2100 Höhenmetern und dem steilsten Anstieg der gesamten Tour hat die dritte Etappe den Fahrern heute alles abverlangt. Unsere BULLS-Elite konnte sich auf der kräftezehrenden 91 km-Runde um Saronsberg stark behaupten und darf sich über den nächsten Podiumsplatz freuen: Urs Huber und Simon Schneller kamen als Dritte ins Ziel, erneut dicht gefolgt von ihren Teamkollegen Martin Frey und Simon Stiebjahn auf dem vierten Rang. 

Durch die konstant guten Leistungen der letzten Tage haben unsere BULLS-Fahrer auch im Gesamt-Klassement die Plätze drei und vier gefestigt. Und das Cape Epic ist noch lange nicht entschieden! Unsere Jungs sind gut drauf und werden auch auf den nächsten vier Etappen wieder alles rausfeuern. 

Hier haben wir die Highlights von Stage 3 für euch:

Fachhändlersuche

UNSERE FACHHÄNDLER, IHRE ANSPRECHPARTNER VOR ORT

RAHMENGRÖßENBERATUNG

Die richtige Rahmengröße ist die Grundlage für Komfort, Leistungsfähigkeit und dauerhaften Fahrspaß

Über unsere Größenempfehlungen finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Faktoren und Maße, die Einfluss auf die Rahmengeometrie und am Ende auf die Sitzposition und das gesamte Fahrerlebnis haben. Die Angaben in der Tabelle sind Richtwerte. Je nach Körperbau kann die individuelle Rahmengröße abweichen. 

Choose your country or region.