Vom BULLS Nachwuchsfahrer, zum gestanden Profi.

Simon ist ein Ur-Schwarzwälder und bis heute seiner Heimat treu geblieben. Nicht einmal das nahe gelegene Freiburg konnte ihn vom Hochschwarzwald runter locken. „Warum auch, ich hab hier alles was ich als Bike Profi brauche und dazu noch meine Familie und Freunde“. Der Eindruck soll nicht täuschen, Simon ist ein weltoffener Typ. Mitunter überwintert er auch mal ein paar Wochen in Südafrika, um neben Trainingskilometern auch Lebenserfahrung zu sammeln. Beides münzt der sympathische Badener in Erfolg um. Er scheut die große Bühne nicht und war auch schon früh, sportlich erfolgreich. 2012 hat er das erste Mal mit dem Gewinn der U23 Europameisterschaft von sich reden gemacht. Seither geht seine Erfolgsspur stetig bergauf. Auch wenn er sich selbst nicht zu den größten Talenten im Bikesport zählt, so gehört er zweifelsohne zu den fleißigsten! Als „Eigengewächs“ des Team BULLS, profitierte er bereits als Nachwuchsfahrer vom Support des Profi Teams und den ein oder anderen Tipps seiner erfahreneren Teamkollegen. Mittlerweile geht Simon seinen eigenen Weg und ist spätestens seit 2014, nach seinem dritten Platz beim Cape Epic, bei den Profis etabliert.

Stiebi's Lieblingsbike


Stiebi über das Black Adder Team Di2:

„Viele Profis steigen immer häufiger aufs Fully, ich hingegen bevorzuge das Hardtail. Die direkte Kraftübertragung kommt meinem aggressiv, offensiven Fahrstiel entgegen."

Stiebi's Trainingsbike


Stiebi's Race-Bikes


Social Media Seiten von Simon