Vom BULLS Nachwuchsfahrer zum Profi

Aufgewachsen in Bad Urach, am Fuße der schwäbischen Alb, hat der frühere Ballsportler schon immer Spaß mit seinem Mountainbike gehabt. Als Experiment wagte er schon früh einen Ausflug zum Bundesliga Rennen nach Münsingen und wurde dort vom lokalen Verein entdeckt. Seitdem ist er Mountainbiker und nutzt sein Talent optimal aus. In seiner ersten Rennsaison 2008 wurde der Quereinsteiger direkt Deutscher Schüler Meister und empfahl sich für die Nationalmannschaft. Ab 2012 zählte er zu den BULLS Nachwuchsfahrern im Cross Country Bereich und hat so einige Erfolge eingefahren. Angespornt vom BULLS Profi-Team, wechselte er immer mehr zur Marathon Disziplin und empfahl sich u. a. mit dem Transalp Sieg in der U23 Klasse für die höhere Stufe. Seit 2017 zählt Martin zu den Profis, mit dem großen Ziel einmal beim Cape Epic vorne mitfahren zu können. Neben dem Profi-Sport betreibt Martin ein Studium in „BWL/ International Business“ und sieht den dualen Karriereweg als wichtigen Baustein seiner Laufbahn. Durch sein zweijähriges Sporthilfe Stipendium der Deutschen Bank ist es ihm möglich, Studium und Profi-Sport unter einen Hut zu bekommen. So tritt der sympathische Schwabe in die Fußstapfen von Simon Stiebjahn, der ebenfalls durch das BULLS-Nachwuchsprogramm gelaufen ist und neben dem Bike-Profi Daseintudiert. Ein Mountainbiker von dem wir zukünftig noch viel erwarten dürfen.

Martin's Lieblingsbike


Martin über das Wild Edge Team Di2:

„Das Rad passt einfach am besten zu meinem Fahrstil – in jedem Gelände einsatzbereit! Immer Spaß auf dem Trail und trotzdem unerbittlich im Antrieb – das beste Bike für Rennen, Training oder die Fahrt ins Café...“

Martin's Trainingsbikes


Martin's Race-Bikes


Social Media Seiten von Martin